Rail & Fly

Wenn Ihr Flugschein für die Reise zum bzw. vom Flughafen Rail & Fly enthält, so ist es zwingend erforderlich, dass Sie vor Besteigen des Zuges in den Besitz eines Fahrscheins gelangen. Dies ist jeweils ab etwa 72 Stunden vor Abflug auf zwei Arten möglich:

  1. Online zum Selbstausdrucken. Durch Eingabe von Passagiername, Buchungscode oder Ticketnummer (diese Angaben finden Sie in Ihrem Reiseplan und auf Ihrer Rechnung), können Sie die Fahrkarten selbst erstellen, ohne das Haus verlassen zu müssen. Bei mehreren gemeinsam Reisenden mit demselben Buchungscode können übrigens auf der übernächsten Seite weitere Passagiernamen erfasst werden.
    Zur Fahrkartenerstellung

  2. An einem DB-Verkaufsautomaten. Pro Passagier und Fahrtrichtung haben Sie von uns eine Abholnummer erhalten. Mit dieser können Sie sich an jedem Bahnhof mit Verkaufsautomaten (das muss nicht der spätere Abfahrtsbahnhof sein) Bahnfahrscheine ausdrucken lassen. Diese Methode empfiehlt sich eher für die Rückreise, wenn Sie an Ihrem Urlaubsziel keinen Zugang zu einem Drucker hatten.

Übrigens: Die in Ihrem Reiseplan angegebenen Abfahrts- und Ankunftszeiten sind fiktiv. Das liegt daran, dass es sich nicht um konkrete Verbindungen handelt. Mit Rail & Fly können Sie von jedem beliebigen Bahnhof zu Ihrem Abflughafen und wieder zurück fahren. Welche Züge Sie benutzen, können sie von wenigen Ausnahmen abgesehen frei wählen, was insbesondere auf dem Rückweg sehr praktisch ist. Bei zu früher oder zu später Ankunft brauchen Sie sich keine Gedanken um eine eventuelle Zugbindung zu machen, sondern können den erstbesten Zug besteigen, der Sie nach Hause bringt.

Wenn in Ihrem Reiseplan Zugverbindungen mit LH-Flugnummern ab oder bis Düsseldorf HBF, Köln HBF, Stuttgart HBF, Karlsruhe HBF oder Mannheim HBF enthalten sind, handelt es sich hierbei nicht um Rail & Fly. Bitte lesen Sie dann unsere Hinweise zum gemeinsamen Produkt von Lufthansa und Deutsche Bahn, Express Rail.

Hintergrundbild: © iStock